Link zur Startseite

Katastrophenschutz

Aufgaben des Katastrophenschutzes

Der Katastrophenschutz auf Bezirksebene umfasst folgende Aufgaben:
  • Vollziehung des Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetzes zuletzt geändert durch LGBl. Nr. 22/2013 (StKGes) und seiner Verordnung
  • Hilfestellung bei der Erstellung und Aktualisierung der Gemeindekatastrophenschutzpläne
  • Erstellung und Aktualisierung des Bezirkskatastrophenschutzplanes
  • Vertreter des Einsatzleiters im Großschadens- bzw. Katastrophenereignis vor Ort (koordinierte Führung im behördlichen Krisenmanagement)
  • Unterstützung von Gemeinden in Schadensfällen
  • Kontakt mit Einsatzorganisationen
  • Vorbereitung und Durchführung von Seminaren gemäß § 4 der Verordnung zum Stmk. Katastrophenschutzgesetz, LGBl. Nr.80
  • Teilnahme an der Aus- und Fortbildung gemäß § 4 der Verordnung zum Stmk. Katastrophenschutzgesetz, LGBl. Nr.80
  • Erhebung der Gefahrenpotentiale des Bezirkes
  • Erhebung der § 8(2) Betriebe (störfallgeneigte Betriebe gemäß § 8 (2) des StKGes. im Bezirk
  • Erstellung von Alarm-, Maßnahmen- und Katastrophenschutzplänen
  • Vorbereitung und Durchführung von Planspielen und Übungen
  • Teilnahme an Übungen der Einsatzorganisationen
  • Informationsmanagement nach innen und außen
  • Koordinierung des Teams der Krisenintervention

Katastrophenschutzreferentin

Barbara Baumgartner
Kirchengasse 7, Zimmer 4
03462/2606-222, Fax. 03462/2606-550
 

Zuständigkeiten

  • Behördliches Krisenmanagement

Weitere Aufgaben der Referentin:

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).